Rural Inspiration Awards (RIA) 2022: The Future is Youth

Rural Inspiration Awards
ENRD ressourcesFrühere AusgabenArbeitshilfen des ENRDKommunikationskit

Erfolgreiche Geschichten können weitere Menschen dazu inspirieren, ähnliche Initiativen andernorts nachzuahmen und das gesamte Potenzial des ELER/EAGF auszuschöpfen, mit dem Ziel, den ländlichen Raum bei der Bewältigung der vielfältigen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu unterstützen. Dafür müssen jedoch Schlüsselinformationen über die Projekte gesammelt und effektiv weitergegeben werden.

Das Thema der diesjährigen Rural Inspiration Awards (RIA) 2022 lautet „Die Zukunft gehört der Jugend“, inspiriert durch das Jahr 2022 und das Europäische Jahr der Jugend, die langfristige Vision für den ländlichen Raum und den von der Europäischen Kommission entwickelten Rural Pact. Die RIA 2022 möchte die Bedeutung der europäischen Jugend für den Aufbau einer besseren Zukunft herausstellen – umweltfreundlicher, widerstandsfähig, sozial integrativer, innovativer und digitaler.

In diesem Jahr möchten wir die Mitgliedstaaten ermutigen, sich in den vier thematischen Kategorien zu bewerben, die im Einklang mit der langfristigen Vision für den ländlichen Raum stehen: Umweltfreundliche Zukunft, digitale Zukunft, widerstandsfähige Zukunft sowie sozial integrative und innovative Zukunft.

Für jede der vier thematischen Kategorien wird die Jury eine(n) Gewinner(in) nominieren.  Darüber hinaus wird im Rahmen der Publikumswahl ein Projekt ausgezeichnet, das junge Menschen in ländlichen Räumen über eine Online-Abstimmung einbezieht. Die Preisverleihung wird voraussichtlich Anfang Oktober 2022 in Brüssel stattfinden.

Hauptziel des Wettbewerbs

  • Verbesserung der Sichtbarkeit der Landwirtschaft und der ländlichen Entwicklung  
  • Demonstration innovativer Lösungen für die ländlichen Gemeinden
  • Anerkennung von Projekten, an denen junge Menschen (unter 40 Jahren) im ländlichen Raum beteiligt sind 
  • Förderung des Wissensaustauschs und der Netzwerke zwischen Interessenvertretern im ländlichen Raum durch die Präsentation von Beispielen anerkannter Verfahren 

Bitte halten Sie sich an den Leitfaden, um Ihre Beiträge einzureichen und richten Sie Ihre Fragen an: awards@enrd.eu