Prüfung der Interventionsstrategien im Rahmen der GAP: Erfahrungen und Perspektiven

  1. Español no disponible
  2. Deutsch
  3. en
  4. fr

Am 15. und 16. Oktober 2019 fand in Rom (Italien) unter dem Titel, „Beurteilung der Interventionsstrategien im Rahmen der GAP: Erfahrungen und Perspektiven“ ein Workshop zu bewährten Praktiken statt, der vom europäischen Evaluierungs-Helpdesk für die ländliche Entwicklung in Zusammenarbeit mit dem italienischen Netzwerk für den ländlichen Raum organisiert wurde.

Thematischer Fokus

Dieser Workshop zu bewährten Praktiken wollte Teilnehmer vor allem für eine evidenzbasierte Politikgestaltung sensibilisieren, indem praktische Beispiele für die Herangehensweise an und Nutzung von Ex-ante-Evaluierungen aufgezeigt wurden. Der Workshop konzentrierte sich auf die Beurteilung der Interventionsstrategie und Setzung von Zielen. Er bot ein Forum für:

  • Diskussionen und den Austausch von Erkenntnissen aus der Beurteilung der Interventionslogik und Setzung von Zielen während des aktuellen Programmplanungszeitraums 2014–2020
  • Gespräche über Grundsätze und praktische Beispiele der Beurteilung von Interventionsstrategien, die aktuell für die GAP-Strategiepläne 2021–2027 vorbereitet werden
  • Feststellungen von Herausforderungen, Bedürfnissen und Lösungen, um Verwaltungsbehörden und Evaluatoren bei ihren Ex-ante-Bewertungsaktivitäten zu unterstützen

Hintergrunddokumente:

Referate:​

 

Einen zusammenfassenden Bericht finden Sie hier.

Beispiele für die Theorie des Wandels  

Weitere Ressourcen für die Vorbereitung auf die Ex-ante-Evaluierung finden Sie bei der Thematischen Arbeitsgruppe 7.

/file/19745_esgpw11_group.jpg