Thematische Arbeitsgruppe 2 - Leitlinien zur Bewertung der nationalen Netzwerke für den ländlichen Raum (NLR) 2014-2020

  1. Polski niedostępny
  2. Deutsch
  3. en
  4. fr

Die Erfahrungen der Mitgliedstaaten im vorherigen Programmplanungszeitraum haben gezeigt, dass die Bewertung der NLR aufgrund des spezifischen Charakters der Maßnahmen hohe Anforderungen an den methodologischen Ansatz stellt. Diese Herausforderungen stehen im Zusammenhang mit der Erarbeitung einer kohärenten Interventionslogik, der Definition angemessener, programmspezifischer Indikatoren, den konzeptionellen Herausforderungen bei der Bewertung der Ergebnisse und Wirkungen, der Erfassung der Wirkung der NLR für eine breitere Vernetzung sowie der Beurteilung des Mehrwerts der NLR. . 

Auf der Grundlage bereits vorhandener Erfahrungen, Informationen und Dokumente hat der Evaluierungs-Helpdesk umfassende Leitlinien zur Bewertung der NLR 2014-2020 erstellt, die insbesondere als Unterstützung für Verwaltungsbehörden und Evaluatoren gedacht sind. Die Leitlinien befassen sich sowohl mit NLR als Bestandteil von LE-Programmen, als auch mit NLR als eigenständigen Programmen. Darüber hinaus bieten sie Orientierungshilfe bei der Bewertung folgender Aspekte: Mehrwert der NLR, Beitrag zum Erreichen der Politikziele und Beitrag zu einer breiteren Vernetzung und besseren Governance im ländlichen Raum im Kontext der Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums 2014 – 2020.  

Das Ziel der Leitlinien zur Bewertung der nationalen Netzwerke für den ländlichen Raum 2014 - 2020 besteht darin, die Mitgliedstaaten bei folgenden Themen zu unterstützen:

  • Herausforderungen bei der Bewertung der nationalen Netzwerke für den ländlichen Raum; 
  • Wissenszuwachs in Bezug auf bereits vorhandene Erfahrungen bei der Bewertung von NLR, einschließlich Beratung relevanter Interessenträger der Bewertung bei der Bewältigung methodologischer und praktischer Herausforderungen;
  • Identifizierung und Konzeption wirkungsvoller Lösungen und Ansätze zur Bewertung der nationalen Netzwerke für den ländlichen Raum.

Die Leitlinien - Bewertung von NLR 2014-2020 - wurden in einem nutzerfreundlichen Handbuch zusammengestellt, das in vier Abschnitte unterteilt ist:

  • Einleitung (relevant für alle Interessenträger der NLR): Enthält Erläuterungen zu Netzwerken und zur Vernetzung im Rahmen der Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums, zum Stellenwert der Bewertung und zur Selbstbewertung der Aktivitäten in NLR sowie zu Schwerpunkten und Bewertungselementen.

 

  • TEIL 1(vorrangig für Verwaltungsbehörden und Servicestellen des Netzwerks): Dieser Abschnitt bietet Informationen und Empfehlungen zur Planung und Verwaltung der Bewertung der NLR. Ferner enthält Teil 1 Hinweise zu Maßnahmen, die umgesetzt werden sollten (einschließlich Vorgaben zur Datenerfassung etc.) und beleuchtet die Rolle der verschiedenen Interessenträger sowie den Stellenwert der Berichterstattung, der Verbreitung und der Folgemaßnahmen.

 

  • TEIL 2 (vorrangig für Evaluatoren): In diesem Abschnitt sind der konzeptionelle Rahmen für die Bewertung der NLR sowie empfehlenswerte Bewertungsmethoden und die entsprechenden Datenanforderungen dargelegt.

 

  • Instrumentarium: Verweist auf die entsprechenden Kapitel aus den vorherigen Abschnitten der Leitlinien (praxistaugliche Instrumente, Vorlagen, Checklisten etc.) 

Download der Leitlinien - “Leitlinien zur Bewertung der NLR 2014–2020”