Versorgungsketten für Nahrungsmittel und Getränke

„Versorgungsketten für Nahrungsmittel und Getränke“ lautet ein Unterthema in der ENRD-Arbeit zum Schwerpunktthema „Intelligente und wettbewerbsfähige ländliche Gebiete“. Es steht unmittelbar in Zusammenhang mit Schwerpunktbereich 3 der EU-Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums („Förderung einer Organisation der Nahrungsmittelkette, einschließlich Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse, des Tierschutzes und des Risikomanagements in der Landwirtschaft“).

Dieses Unterthema hatte im Wesentlichen folgenden Inhalt:

  • Wertschöpfung entlang der Versorgungskette
  • Bewahrung der Wertschöpfung in ländlichen Gebieten
  • Ausweitung dörflicher Märkte und Schaffung von „Reisezielen auf dem Land“
  • Nahrungsmittelpolitik und Zugang zu städtischen Absatzmärkten;
  • Zugang zum Gastronomiemarkt;
  • Intelligente Spezialisierungskonzepte.

 

Die Arbeit an diesem Unterthema beinhaltete folgende Komponenten:

 

Themengruppe

Fallstudien

  • Baskenland (Spanien) [PDF ENRD Magazine - Autumn 2015 - 13 Mb]
  • Estland [PDF ENRD Magazine - Autumn 2015 - 13 Mb
  • Irland [PDF ENRD Magazine - Autumn 2015 - 13 Mb
  • Schottland [PDF ENRD Magazine - Autumn 2015 - 13 Mb

Europäisches Seminar

  • „Brückenschlag zwischen EPLR-Förderung und der Versorgungskette für Nahrungsmittel und Getränke“ 26. Mai 2016

EU-Magazin Ländlicher Raum Nr. 22

 

Weiterführende Informationen: