Publications

Total results: 21.
This is the main report of the sixth meeting of the National Rural Networks (NRNs) in the 2014-2020 period.
It discusses network governance, structures and roles, in particular looking at improving stakeholder involvement and ways of integrating the 10 points of the Cork 2.0 Declaration into NRNs' activities.
This is the main report of the second meeting of the ENRD Thematic Group on 'Resource-Efficient Rural Economy'.
It overviews inspiring examples and stakeholders' perspectives on how the Thematic Group work can make a real contribution to improving the implementation of Rural Development Programmes (RDPs) across the EU.

Gegenstand dieses Hintergrunddokuments sind Aufgabenstellung und Arbeitsumstände der ENRD-Themengruppe „Ressourceneffizienz“. Es beleuchtet die einschlägigen politischen Schwerpunkte und die themenbezogene politische Programmplanung.

This is the main report of the first meeting of the ENRD Thematic Group on 'Resource-Efficient Rural Economy'.
It overviews three main topics related to natural resources (soils and water) that were identified as priority for the work of the Thematic Group: motivation gaps, knowledge gaps and policy gaps.

Zentrales Thema dieser Ausgabe sind die Möglichkeiten für eine „Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Primärerzeugern durch eine bessere Integration dieser Primärerzeuger in die Agrarnahrungsmittelkette“ – einer der Schwerpunktbereiche der EU-Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums.

Das Magazin bietet einen Überblick über die verschiedenen Instrumente zur Wertschöpfung in den Versorgungsketten für Lebensmittel und Getränke und untersucht im Anschluss attraktive Marktchancen für ländliche Produzenten im Hinblick auf eine Expansionsmöglichkeit des ländlichen Markts, eine Verbesserung des Zugangs zu städtischen Lebensmittelmärkten und und einen Zugang zum Markt für öffentliche Lebensmittel.

Die Ausgabe betont die Bedeutung gezielter Strategien zur Förderung intelligenterer Versorgungsketten, bei denen nützlichen Verbindungen mit der Forschung und den Entwicklungsprogrammen für den ländlichen Raum (EPLR) eine wesentliche Rolle zukommt.

Der Abschlussbericht der ENRD-Themengruppe (TG) „Intelligente und wettbewerbsfähige ländliche Gebiete“ (2015-2016) bietet einen Überblick über Fördermöglichkeiten entlang der Versorgungskette unter Berücksichtigung der Instrumente der Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum (EPLR). Darüber hinaus werden die Tätigkeiten der TG erläutert.
 
This is the main report of the thematic ENRD Seminar on 'Smart and Competitive Supply Chains'.
It explores ways of connecting the Rural Development Programmes (RDPs) to food and drink supply chains and overviews relevant RDP tools. It covers topics such as market access, public food markets, adding value, cooperation and food policy.
This is the main report of the third meeting of the ENRD Thematic Group on 'Smart and Competitive Rural Areas'.
It highlights the differing approaches to supporting supply chains both nationally and regionally, including a consideration of smart specialisation strategies.

In diesem Informationsblatt wird erläutert, wie von der Bevölkerung getragene territoriale Konzepte wie etwa LEADER/CLLD eine wichtige Rolle bei der Auseinandersetzung mit den Themen Armut und soziale Inklusion in ländlichen Gebieten übernehmen können. Ansätze wie LEADER/CLLD sind geeignet, konkrete Probleme auf lokaler bzw. regionaler Ebene zu erkennen, sie mit sachgerechten Maßnahmen anzugehen und durch Zusammenführung der unterschiedlichen Beteiligten effektivere Lösungen hervorzubringen.

Gegenstand dieses Informationsblatts ist die Rolle der (politischen) Netzwerke bei der Förderung der sozialen Inklusion im ländlichen Raum. Netzwerke bieten unter anderem den Vorteil, dass sie unterschiedliche Interessengruppen in Fragen von gemeinsamem Interesse zusammenführen und ihnen den Meinungs- und Erfahrungsaustausch erleichtern. Auf diese Weise können Netzwerke dabei helfen, gemeinsame Herausforderungen zu erkennen und zu meistern, und letztlich zu einer besseren Umsetzung politischer Vorgaben beitragen.

Pages