Publications

Total results: 36.

This thematic Briefing is part of the series developed by the ENRD to assist Managing Authorities and rural stakeholders in designing supportive frameworks for Smart Villages initiatives in certain key domains. It focuses on renewable energy communities.

In diesem Informationsblatt wird dargelegt, wie wichtig Wissen, Daten und begleitende Maßnahmen für die Förderung des Klimaschutzes im ländlichen Raum und für die Befähigung der Handlungsträger im ländlichen Raum zu dem Zweck sind, die Verbraucherinnen und Verbraucher sowie die Gesellschaft insgesamt über Erfolgsgeschichten in bioökonomischen Wertschöpfungsketten aufzuklären.

Bei der Konzeption eines Unterstützungsrahmens für intelligente Dörfer für die nächste Programmperiode zählt Finnland zu den am weitesten fortgeschrittenen Ländern. Gegenstand dieser Veröffentlichung ist der finnische Vorschlag, die Interventionsmaßnahmen im Rahmen des GAP-Strategieplans (SP) so auszugestalten, dass sie sich problemlos durchführen lassen und den Gemeinden im ländlichen Raum erkennbaren Mehrwert eintragen.

Die Publikation ist ein Arbeitsergebnis der ENRD-Themengruppe Intelligente Dörfer.

Die nachhaltige Nutzung und Bewirtschaftung von Grund und Boden bildet das Herzstück einer nachhaltigen und kohlenstoffneutralen Bioökonomie. Dieses aus der ENRD-Arbeit am Thema Bioökonomie und Klimaschutz im ländlichen Raum hervorgegangene Dokument vereint Erkenntnisse aus den Entwicklungsprogrammen für den ländlichen Raum 2014-2020 mit Ideen für die GAP-Strategiepläne.

Dieser Kurzratgeber beleuchtet jene Umstände, die bei der politischen Entscheidungsfindung berücksichtigt werden sollten, damit Strategien zur Digitalisierung ländlicher Gemeinden diese dazu befähigen, Mobilitätskonzepte aufzustellen und erproben.

Der Ratgeber richtet sich an Verwaltungsbehörden und sonstige Institutionen, die an der Ausarbeitung zukünftiger GAP-Strategiepläne und der Ergreifung weiterer Maßnahmen zur Entwicklung des ländlichen Raums beteiligt sind.

In diesem Dokument wird aufgezeigt, wie die Digitalstrategien, die gegenwärtig auf mehreren Ebenen in ganz Europa ausgearbeitet werden, den Landgemeinen zugutekommen können.

Die Digitalisierung kann ein kraftvoller Motor des Wandels sein, solange sie auf die Gegebenheiten des ländlichen Raums abgestimmt wird und unter Mitwirkung der Landbevölkerung erfolgt.

Das Dokument vermittelt eine Vorstellung davon, wie man intelligente Dörfer in der laufenden Programmperiode (2014-2020), vor allem aber in der Programmperiode nach 2020, mit der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) fördern kann.

Das Dokument soll sowohl auf nationaler wie auch auf regionaler Ebene insbesondere den politischen Entscheidungsträgern und jenen, die deren Entscheidungen umsetzen, Hilfestellung bei der Realisierung einer Regionalpolitik und einer Politik für den ländlichen Raum geben, die den Landgemeinden die Bewältigung der vor ihnen liegenden Herausforderungen ermöglicht.

Gegenstand dieses Dokuments sind eine Einschätzung der möglichen Rolle von LEADER/CLLD bei der Verwirklichung intelligenter Dörfer, eine Einschätzung der von den LAG erkannten Hürden für die Anwendung von LEADER/CLLD und Empfehlungen zur Überwindung dieser Hürden, damit auf lokaler Ebene das Potenzial intelligenter Dörfer uneingeschränkt erschlossen werden kann.

Pages