Publications

Total results: 25.

Kurzdarstellung des Schulungsprogramms einer französischen lokalen Aktionsgruppe (LAG) zur Verbesserung der Digitalkompetenz zwecks besserer Nutzung von Verkehrs-, Kultur- und Digitalnetzen.

Das Beispiel kam auf einem ENRD-Seminar zum Thema LEADER/CLLD zur Sprache.

Zusammenfassende Darstellung der Initiativen einer britischen lokalen Aktionsgruppe (LAG) zum Thema ökologisches Wirtschaften, die zu Energieeinsparungen und zur Schaffung von Arbeitsplätzen geführt haben. Dazu gehört unter anderem der Aufbau eines Netzwerks aus Experten, Bürgervereinigungen und Unternehmen auf dem Gebiet erneuerbare Energie.

Das Beispiel kam auf einem ENRD-Seminar zum Thema LEADER/CLLD zur Sprache.

Kurzdarstellung der „Energievision“ einer österreichischen lokalen Aktionsgruppe (LAG) für ihr Gebiet einschließlich Sensibilisierungsmaßnahmen und Förderung energie- und forstpolitischer Innovationen.

Das Beispiel kam auf einem ENRD-Seminar zum Thema LEADER/CLLD zur Sprache.

Eine Kurzdarstellung der Mitwirkung einer österreichischen lokalen Aktionsgruppe (LAG) am Aufbau des Mobilitätszentrums „Mobilito“ als Auskunfts-, Dienstleistungs- und Verwaltungsstelle auf dem Gebiet öffentlicher Personenverkehr für Einwohner, Reisende und Gemeinden.

Das Beispiel kam auf einem ENRD-Seminar zum Thema LEADER/CLLD zur Sprache.

In dieser Ausgabe werden ländliche Gemeinden aus ganz Europa vorgestellt, die in Eigeninitiative nach praktischen Lösungen für bekannte Herausforderungen suchen und neue Chancen nutzen. 

Ein Themenschwerpunkt ist die Verbesserung der Daseinsvorsorge in ländlichen Gebieten im Wege einer kreativen digitalen und sozialen Erneuerung. Es werden nationale und regionale Konzepte zur Schaffung günstiger Rahmenbedingungen vorgestellt und darüber hinaus wird erläutert, wie die Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum die Erneuerung des Dienstleistungsspektrums auf dem Land beschleunigen können. 

Grundlage von Ausgabe 26 des EU-Magazins Ländlicher Raum ist die Arbeit des ENRD am übergeordneten Thema „Smarte Dörfer.

Gegenstand dieser Methodenstudie ist ein schottisches Pilotprogramm zur Förderung eines öffentlichen Beschaffungswesens für Lebensmittel und Getränke aus einheimischer Erzeugung, wodurch kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) neue Absatzmärkte erschlossen werden.

Das Dokument verweist auf Hilfsmittel für Praktiker, Entscheidungsträger und Bevölkerung bei der Planung und Entwicklung zukunftsfähiger Versorgungsleistungen im ländlichen Raum. Der Schwerpunkt liegt zwar auf Dienstleistungen, doch lässt sich jedes Hilfsmittel auch für andere Zwecke einsetzen.

Gegenstand des Dokuments sind die unterschiedlichen Geschäftsmodelle zur Verbesserung der Dienstleistungsversorgung auf dem Land. Darüber hinaus enthält es Empfehlungen für die Auswahl des passenden Geschäftsmodells für Dienstleistungen im ländlichen Raum.

Gegenstand dieser Fallstudie ist eine ganzheitliche Vorgehensweise bei der Digitalisierung von Dienstleistungen auf dem Land, die das Fraunhofer-Institut in mehreren Pilotdörfern in Deutschland erprobt. Dank der Errichtung einer gemeinsamen digitalen Dienstleistungsplattform und der Festlegung gemeinsamer Regeln werden neue Lösungen in puncto Versorgung mit Erzeugnissen regionaler Herkunft, Telekommunikation, Verkehrswesen und elektronischer Verwaltung ermöglicht.

Pages