Publications

Total results: 70.

This issue of the EU Rural Review examines the role of networking in rural development policy. It traces how networking has evolved to become a defining characteristic of rural development in Europe. 

All types of rural stakeholders interact in today’s increasingly diverse networking ecosystem. The publication concludes by considering how Networking will continue to evolve under the future policy environment.

For more about networking check out ‘networX’, the largest gathering of rural networking practitioners organised under the current programming period.

Gegenstand des Dokuments ist die potenzielle Rolle einer Zusammenarbeit außerhalb von LEADER/CLLD zwecks Förderung intelligenter Dörfer.

Als Grundlage diente vor allem die Auslegung von Empfehlungen und Erfahrungen aus früheren Programmperioden im Zusammenhang mit dem Kommissionsvorschlag für eine Verordnung „GAP-Strategiepläne“ für die Programmperiode 2021-2027.

Gegenstand dieses Dokuments sind eine Einschätzung der möglichen Rolle von LEADER/CLLD bei der Verwirklichung intelligenter Dörfer, eine Einschätzung der von den LAG erkannten Hürden für die Anwendung von LEADER/CLLD und Empfehlungen zur Überwindung dieser Hürden, damit auf lokaler Ebene das Potenzial intelligenter Dörfer uneingeschränkt erschlossen werden kann.

Das Dokument vermittelt eine Vorstellung davon, wie man intelligente Dörfer in der laufenden Programmperiode (2014-2020), vor allem aber in der Programmperiode nach 2020, mit der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) fördern kann.

Das Dokument soll sowohl auf nationaler wie auch auf regionaler Ebene insbesondere den politischen Entscheidungsträgern und jenen, die deren Entscheidungen umsetzen, Hilfestellung bei der Realisierung einer Regionalpolitik und einer Politik für den ländlichen Raum geben, die den Landgemeinden die Bewältigung der vor ihnen liegenden Herausforderungen ermöglicht.

In diesem Dokument wird aufgezeigt, wie die Digitalstrategien, die gegenwärtig auf mehreren Ebenen in ganz Europa ausgearbeitet werden, den Landgemeinen zugutekommen können.

Die Digitalisierung kann ein kraftvoller Motor des Wandels sein, solange sie auf die Gegebenheiten des ländlichen Raums abgestimmt wird und unter Mitwirkung der Landbevölkerung erfolgt.

Der Bericht wurde von der ENRD-Themengruppe „Nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Böden“ (2017-2018) erstellt.

Neben den Ausführungen über das genannte Thema enthält er Empfehlungen, wie sich die Fördermittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) am besten einsetzen lassen.

Der Bericht wurde von der ENRD-Themengruppe „Nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Böden“ (2017-2018) erstellt.

Neben den Ausführungen über das genannte Thema enthält er Empfehlungen, wie sich die Fördermittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) am besten einsetzen lassen.

Der Bericht wurde von der ENRD-Themengruppe „Nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Böden“ (2017-2018) erstellt.

Neben den Ausführungen über das genannte Thema enthält er Empfehlungen, wie sich die Fördermittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) am besten einsetzen lassen.

Diese Sammlung wurde von der ENRD-Themengruppe „Nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Böden“ (2017-2018) zusammengestellt.

Sie erstreckt sich auf Herausforderungen, Erkenntnisse und Empfehlungen unter anderem zum besseren Gebrauch öffentlicher Fördermittel.

Pages