Publications

Total results: 10.

In dieser Ausgabe des EU-Magazins Ländlicher Raum werden einige aktuelle Denkansätze und Praktiken dahingehend untersucht, wie das Unternehmertum im ländlichen Raum unterstützt werden kann, um die sich abzeichnenden Möglichkeiten und das latente Potenzial zur Entwicklung neuer erfolgreicher Geschäftsaktivitäten zu nutzen.

Unter Berücksichtigung der zahlreichen Herausforderungen, mit denen die ländlichen Gebiete in Europa konfrontiert sind, bietet die Ausgabe einen Überblick über die neuen Chancen, die sich durch die Entwicklungen in den verschiedensten Bereichen – von der Biotechnologie bis hin zur Erlebnisökonomie und von den Möglichkeiten, die durch die neuen Informationstechnologien geschaffen werden, bis hin zu den sich wandelnden Verbraucherbedürfnissen – bieten.

Außerdem wird die Frage untersucht, wie die Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum strategisch eingesetzt werden können, um diese Chancen zu nutzen, wobei intelligentere Wege für eine effiziente Unterstützung der wirtschaftlichen Aktivitäten gefunden und gezielte Anstrengungen unternommen werden müssen, um einige der Herausforderungen, die dem ländlichen Raum eigen sind, zu überwinden.

In dieser Ausgabe der ELER-Projektbroschüre wird dargelegt, dass die Fördermittel der Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum (EPLR) – die aus dem ELER kofinanziert werden – nicht nur zur Unterstützung einzelner Unternehmen im ländlichen Raum, sondern auch zur Schaffung eines geschäftsfördernden Umfelds, in dem Unternehmen in ländlichen Gebieten erfolgreich wirtschaften können, verwendet werden.

Eine Unterstützung wirtschaftlicher Tätigkeiten im ländlichen Raum umfasst gewöhnlich auch strategische Maßnahmen zur Erhöhung der Wahrscheinlichkeit, dass in ländlichen Gebieten wirtschaftliche Aktivitäten erfolgreich und selbsttragend sind.

Die Projekte liefern inspirierende Beispiele für die Bereitstellung von Beratung, Ausbildung und Vernetzungsmöglichkeiten für Unternehmen im ländlichen Raum sowie für gezielte Investitionen in die digitale und physische Infrastruktur, die für wirtschaftliche Aktivitäten im ländlichen Raum – in landwirtschaftlichen Betrieben, aber auch in anderen Tätigkeitsbereichen im ländlichen Raum – benötigt werden.

Einen Schwerpunkt dieser ELER-Projektbroschüre bildet die Frage, wie die Bevölkerung in den ländlichen Gebieten die ELER-Beihilfen bislang genutzt haben, um auf die Herausforderungen und Chancen einzugehen, die sich durch den neuen Zustrom von Migranten und Flüchtlingen in die Europäische Union ergeben haben.

Ziel der Broschüre ist es nicht, ein Urteil über allgemeine Fragen der Migrationspolitik abzugeben, sondern uns einen Überblick über die Lage in den verschiedenen ländlichen Gebieten Europas zu verschaffen, damit wir auf die veränderten Situationen besser eingehen können. Des Weiteren stellt die Broschüre Projekte mit folgenden Unterthemen vor: ‚Richtungswechsel‘, ‚Arbeitsplätze und Arbeitsmarkt‘ und ‚koordinierte Reaktionen‘.

Rural Europe plays a central role in the provision of environmental services such as preserving biodiversity, contributing to climate regulation—by reducing emissions and sequestering carbon, protecting water quality and availability, preserving soil functionality and air quality, reinforcing resilience to flooding and/or fire and maintaining landscape values.

How Rural Development Programmes (RDPs) are contributing to the promotion of local food production and short supply chains.

A selection of project examples showing how the EAFRD can help to provide development opportunities for young farmers and younger people in rural Europe.

A closer look at how EU agriculture and rural development policy help promote rural entrepreneurship.

The role of EU agriculture and rural development policies in the delivery of public goods in rural areas throughout Europe.

Encouraging rural employment, tackling rural poverty and improving the quality of life.