Publications

Total results: 28.

This is the report of the ENRD Seminar 'Bioeconomy: Seizing the Opportunity for Rural Europe'.

A variety of rural stakeholders gathered to share practical examples of bioeconomy initiatives in rural territories across the EU and discuss the role of EU policy instruments to support sustainable bio-based initiatives in rural areas. They concluded that the three main elements in mainstreaming the bioeconomy are: capacity building, cooperation and a holistic approach to sustainability.

This is the highlights report of the ENRD Workshop on 'Combatting Rural Depopulation: Cretaing new opportunities for vibrant rural areas'. 

It overviews the key drivers and effects of population decline in rural areas across the EU, looking at the role of the Rural Development Programmes (RDPs) and other EU policies and instruments in order to help create an enabling rural environment. It explores examples of projects contributing to the creation of business opportunities and the improvement of services and quality of life in rural communities, as well as examples of integrated approaches that can help combat rural depopulation.

Beim „Networking“, also der Pflege von Beziehungen – und die Pflege von Beziehungen zur Entwicklung des ländlichen Raums ist dafür ein erstklassiges Beispiel – geht es vor allem um Menschen. Man trifft sich, man erschließt sich neue Denk- und Arbeitsweisen, man baut gemeinsam etwas Neues auf, etwas, das größer ist als die Summe seiner Teile und das ländlichen Gemeinschaften an jedem beliebigen Ort von Nutzen ist.

Anlässlich der ENRD-Veranstaltung networX, der bislang größten organisierten Zusammenkunft der europäischen Netzwerke für den ländlichen Raum in der Programmperiode 2014-2020, wollen wir den Geist der Kontaktpflege würdigen und den zehnten Jahrestag des Europäisches Netzwerks für die Entwicklung des ländlichen Raums (ENRD) begehen.

Das Buch beleuchtet die Netzwerkarbeit zur Entwicklung des ländlichen Raums aus der Sicht junger Menschen, denn sie sind es, die der weiteren Entwicklung dieses Raums in Europa den Weg weisen werden. Darüber hinaus veranschaulicht das Buch, wie Netzwerke die Gründung von Unternehmen im ländlichen Raum, den Umweltschutz, das ländliche Erbe und die ländliche Gemeinschaft stärken – ihres Zeichens allesamt Felder, auf denen der Einfluss der Netzwerkarbeit auf die Entwicklung des ländlichen Raums nicht zu übersehen ist.

This is the main report of the fourth meeting of the ENRD Thematic Group (TG) on ‘Sustainable management of water and soils’.
It overviews the TG's recommendations on result-based payments schemes, collective approaches, and nutrients management in view of improving the design and implementation of Rural Development Programmes (RDPs).
This is the main report of a dedicated ENRD Seminar, which overviews the findings and recommendations of the ENRD Thematic Group and highlights successful practices funded under the Rural Development Programmes (RDPs). 
It further explores what is needed to better support the sustainable management of water and soils.

This is the main report of a dedicated ENRD workshop, which overviews inspiring youth initiatives and projects related to youth entrepreneurship, rural-urban linkages, communication, and digitisation, as well as specific policy tools and funds to support these.

This is the main report of a dedicated ENRD workshop, overviewing the national application of the Estonian, Finnish and Swedish Rural Development Programmes (RDPs).
It explores possible future scenarios, challenges and opportunities affecting rural areas, mainly focusing on the Nordic-Baltic context.

Die Ausgabe Nr. 25 des EU-Magazins Ländlicher Raum widmet sich der Herausforderung des effizienten Umgangs mit Ressourcen sowie der Frage, was das Konzept „mit weniger mehr erreichen“ für die Entwicklung des ländlichen Raums bedeutet. Am Beispiel der Wasser- und Bodenbewirtschaftung wird beschrieben, wie ländliche Gebiete ressourceneffizienter werden können. 

Behandelt werden ressourcenschonende Arbeitsweisen im ländlichen Raum und wie die EU-Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums im Sinne einer optimierten Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen bestmöglich umgesetzt werden kann. Darüber hinaus wird das EU-Programm LIFE vorgestellt, dessen Pilotprojekte viele anregende Beispiele für nachhaltige Arbeitsweisen geben, die sowohl in der Landwirtschaft wie auch in anderen Branchen im ländlichen Raum angewendet werden können. 

Grundlage von Ausgabe 25 des EU-Magazins Ländlicher Raum ist die Arbeit des ENRD am übergeordneten Thema „Ressourceneffiziente Wirtschaft im ländlichen Raum“. 

This is the main report of the third meeting of the ENRD Thematic Group (TG) on ‘Sustainable management of water and soils’.
It outlines the outcomes of TG discussions on the three main sub-themes: results-based payments schemes; collective approaches; and nutrients management on the basis of the TG's analytical work.
This is the main report of the second meeting of the ENRD Thematic Group (TG) on ‘Sustainable management of water and soils’.
It outlines the TG's three main sub-themes ‒ results-based payments schemes, collective approaches and nutrients management ‒ and the preliminary findings of the TG's analytical work on these topics.

Pages