Publications

Total results: 22.
This is the main report of a dedicated ENRD workshop aimed at National Rural Network (NRN) representatives.
It explores how NRNs undertake regional networking to reach rural actors working at the local level while complying with their mandatory objectives and tasks. 

In dieser Ausgabe des EU-Magazins Ländlicher Raum werden einige aktuelle Denkansätze und Praktiken dahingehend untersucht, wie das Unternehmertum im ländlichen Raum unterstützt werden kann, um die sich abzeichnenden Möglichkeiten und das latente Potenzial zur Entwicklung neuer erfolgreicher Geschäftsaktivitäten zu nutzen.

Unter Berücksichtigung der zahlreichen Herausforderungen, mit denen die ländlichen Gebiete in Europa konfrontiert sind, bietet die Ausgabe einen Überblick über die neuen Chancen, die sich durch die Entwicklungen in den verschiedensten Bereichen – von der Biotechnologie bis hin zur Erlebnisökonomie und von den Möglichkeiten, die durch die neuen Informationstechnologien geschaffen werden, bis hin zu den sich wandelnden Verbraucherbedürfnissen – bieten.

Außerdem wird die Frage untersucht, wie die Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum strategisch eingesetzt werden können, um diese Chancen zu nutzen, wobei intelligentere Wege für eine effiziente Unterstützung der wirtschaftlichen Aktivitäten gefunden und gezielte Anstrengungen unternommen werden müssen, um einige der Herausforderungen, die dem ländlichen Raum eigen sind, zu überwinden.

This is the main report of a dedicated ENRD workshop exploring the topics of Transnational Cooperation (TNC) and LEADER Innovation through the use of a practitioner-led approach as a networking and capacity-building tool.

This is the main report of the seventh meeting of the National Rural Networks (NRNs) in the 2014-2020 period.
It discusses stakeholder involvement in terms of links with advisory services and farmers' organisations, and ways of developing successful cooperation.

This is the main report of a dedicated ENRD workshop exploring how Local Action Groups (LAGs) and other actors can strengthen and improve rural innovation in LEADER at all levels, extending its scope and raising ambitions.

This is the main report of a dedicated ENRD workshop which explored ways of responding to demographic change and promoting social inclusion in rural areas. It overviews existing hubs of activity and inspiring initiatives from across Europe around specific social inclusion and demographic change issues, including migrants and refugees, integration of Roma, role of arts and culture, young people and women.

This is the main report of the third meeting of the ENRD Thematic Group (TG) on 'Smart and Competitive Rural Businesses'.
It explores 'wild' business ideas from the Netherlands, the links between rural businesses and the wider rural economy, lessons from Scotland on LEADER and rural business support, as well as TG members' perspectives.
This is the main report of a dedicated CLLD seminar jointly organised by four Directorates-General of the European Commission.
It sets out recommendations for an 'improvement agenda' for the implementation of LEADER/CLLD.
This is the main report of the sixth meeting of the National Rural Networks (NRNs) in the 2014-2020 period.
It discusses network governance, structures and roles, in particular looking at improving stakeholder involvement and ways of integrating the 10 points of the Cork 2.0 Declaration into NRNs' activities.

Zentrales Thema dieser Ausgabe sind die Möglichkeiten für eine „Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Primärerzeugern durch eine bessere Integration dieser Primärerzeuger in die Agrarnahrungsmittelkette“ – einer der Schwerpunktbereiche der EU-Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums.

Das Magazin bietet einen Überblick über die verschiedenen Instrumente zur Wertschöpfung in den Versorgungsketten für Lebensmittel und Getränke und untersucht im Anschluss attraktive Marktchancen für ländliche Produzenten im Hinblick auf eine Expansionsmöglichkeit des ländlichen Markts, eine Verbesserung des Zugangs zu städtischen Lebensmittelmärkten und und einen Zugang zum Markt für öffentliche Lebensmittel.

Die Ausgabe betont die Bedeutung gezielter Strategien zur Förderung intelligenterer Versorgungsketten, bei denen nützlichen Verbindungen mit der Forschung und den Entwicklungsprogrammen für den ländlichen Raum (EPLR) eine wesentliche Rolle zukommt.

Pages