Publications

Total results: 157.

In dieser Ausgabe der ELER-Projektbroschüre wird veranschaulicht, wie die Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum (EPLR) die durchgängige Berücksichtigung der Bioökonomie in Europa beschleunigen helfen.

Eine nachhaltige Bioökonomie nützt zwar allen, ist aber für die Landgemeinen von besonderer Bedeutung. Die zwölf Projekte in dieser Broschüre geben Aufschluss darüber, wie die Landgemeinden mit Hilfe der EPLR die Chancen der Bioökonomie in den Bereichen nachhaltige Nahrungs- und Futtermittelerzeugung, innovative ökologische Produkte, erneuerbare Energie, umweltverträgliches Wachstum und Sensibilisierung zu ihrem Vorteil nutzen können.

Unter dieser Internetadresse findet sich der Bericht über das ENRD-Seminar „Bioökonomie: die Chance für die ländlichen Raum Europas ergreifen“.

Ein bunter Kreis aus Interessenträgern der ländlichen Entwicklung nutzte das Seminar zu einem Austausch über Praxisbeispiele für bioökonomische Initiativen in ländlichen Gebieten der EU und über die Rolle der Politikinstrumente der EU zur Förderung nachhaltiger ökologischer Initiativen im ländlichen Raum. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gelangten zu der Schlussfolgerung, dass die drei wesentlichen Stützen einer durchgängigen Berücksichtigung der Bioökonomie Kapazitätsaufbau, Zusammenarbeit und ganzheitlicher Nachhaltigkeitsansatz lauten.

This documents explores the role of awareness‑raising and communication in promoting the development of sustainable bioeconomy value chains in European rural areas.

The document is part of the analytical work carried out by the ENRD Thematic Group on 'Mainstreaming the Bioeconomy'.

This document presents an overview of the existing policy tools and instruments supporting the bioeconomy at European, national and local level, highlighting their applications and possible synergies.

The document is part of the analytical work carried out by the ENRD Thematic Group on 'Mainstreaming the Bioeconomy'.

This is the main report of the third meeting of the ENRD Thematic Group (TG) on 'Mainstreaming the Bioeconomy'.

It summarises the presentations and discussion around awareness raising approaches to inform rural stakeholders of the benefit of bioeconomy. It highlights also the main points of discussion on the recommendations produced by the TG on using the RDPs to promote rural bioeconomy.

Gegenstand des Dokuments ist die potenzielle Rolle einer Zusammenarbeit außerhalb von LEADER/CLLD zwecks Förderung intelligenter Dörfer.

Als Grundlage diente vor allem die Auslegung von Empfehlungen und Erfahrungen aus früheren Programmperioden im Zusammenhang mit dem Kommissionsvorschlag für eine Verordnung „GAP-Strategiepläne“ für die Programmperiode 2021-2027.

Beim „Networking“, also der Pflege von Beziehungen – und die Pflege von Beziehungen zur Entwicklung des ländlichen Raums ist dafür ein erstklassiges Beispiel – geht es vor allem um Menschen. Man trifft sich, man erschließt sich neue Denk- und Arbeitsweisen, man baut gemeinsam etwas Neues auf, etwas, das größer ist als die Summe seiner Teile und das ländlichen Gemeinschaften an jedem beliebigen Ort von Nutzen ist.

Anlässlich der ENRD-Veranstaltung networX, der bislang größten organisierten Zusammenkunft der europäischen Netzwerke für den ländlichen Raum in der Programmperiode 2014-2020, wollen wir den Geist der Kontaktpflege würdigen und den zehnten Jahrestag des Europäisches Netzwerks für die Entwicklung des ländlichen Raums (ENRD) begehen.

Das Buch beleuchtet die Netzwerkarbeit zur Entwicklung des ländlichen Raums aus der Sicht junger Menschen, denn sie sind es, die der weiteren Entwicklung dieses Raums in Europa den Weg weisen werden. Darüber hinaus veranschaulicht das Buch, wie Netzwerke die Gründung von Unternehmen im ländlichen Raum, den Umweltschutz, das ländliche Erbe und die ländliche Gemeinschaft stärken – ihres Zeichens allesamt Felder, auf denen der Einfluss der Netzwerkarbeit auf die Entwicklung des ländlichen Raums nicht zu übersehen ist.

This is the main report of the 13th meeting of the National Rural Networks (NRNs) in the 2014-2020 period. Event co-organised by the Irish Rural Network Support Unit.

It overviews exchanges on ways of reinforcing stakeholder engagement; various topics including networking under the post-2020 Common Agricultural Policy (CAP), Smart Villages and Generational Renewal; and finally the networX event (11-12 April 2019 – Brussels, Belgium).

This is the main report of the ENRD Workshop on ‘Attracting Young Farmers and Fostering Generational Renewal in Rural Areas’.
It overviews the discussions and exchanges on the current Common Agricultural Policy (CAP) support to young farmers and new entrants. It includes examples of innovative ways to enter farming, and explores opportunities to support generational renewal under the post-2020 CAP Strategic Plans.

Pages