Publications

Total results: 3.

Diese Ausgabe der ELER-Projektbroschüre hat zum Thema, wie die teils vom ELER bereitgestellten Fördermittel für Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum (EPLR) verwendet worden sind, um die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen– insbesondere Wasser und Böden –zuunterstützen.

Das Konzept Ressourceneffizienz beruht auf dem Prinzip „mitwenigermehr erreichen“. Dementsprechend stehendie in dieser Ausgabevorgestellten Projektefürbeispielgebende Methodenzur Erzielung eines größeren ökonomischen und ökologischen Nutzens mitgeringeremMitteleinsatz.

Der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) leistetwertvolle Unterstützungfür dieWirtschaft in den ländlichen Gebieten Europas und ermöglicht einen schnelleren Übergang zu einer umweltschonenderen Landwirtschaft.

In dieser Ausgabe der ELER-Projektbroschüre wird dargelegt, dass die Fördermittel der Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum (EPLR) – die aus dem ELER kofinanziert werden – nicht nur zur Unterstützung einzelner Unternehmen im ländlichen Raum, sondern auch zur Schaffung eines geschäftsfördernden Umfelds, in dem Unternehmen in ländlichen Gebieten erfolgreich wirtschaften können, verwendet werden.

Eine Unterstützung wirtschaftlicher Tätigkeiten im ländlichen Raum umfasst gewöhnlich auch strategische Maßnahmen zur Erhöhung der Wahrscheinlichkeit, dass in ländlichen Gebieten wirtschaftliche Aktivitäten erfolgreich und selbsttragend sind.

Die Projekte liefern inspirierende Beispiele für die Bereitstellung von Beratung, Ausbildung und Vernetzungsmöglichkeiten für Unternehmen im ländlichen Raum sowie für gezielte Investitionen in die digitale und physische Infrastruktur, die für wirtschaftliche Aktivitäten im ländlichen Raum – in landwirtschaftlichen Betrieben, aber auch in anderen Tätigkeitsbereichen im ländlichen Raum – benötigt werden.

Diese Ausgabe der ELER-Projektbroschüre bietet Beispiele für Methoden und Ansätze aus ganz Europa, die sich in den Bereichen ländliche Breitbandversorgung, digitaler Marktzugang, Modernisierung landwirtschaftlicher Betriebe, Marktentwicklung, Diversifizierung in ländlichen Gebieten und Nachhaltigkeit von Gemeinwesen bewährt haben.

Sie möchte damit als Inspirationsquelle für die Entwicklung von Strategien und Instrumenten für ländliche Gebiete verschiedenster Art dienen, damit diese wettbewerbsfähig wirtschaften und gleichzeitig ihre natürlichen Ressourcen und den sozialen Zusammenhalt bewahren können.