NLR-Sachstandsberichte

Die nationalen Netzwerke für den ländlichen Raum (NLR) tragen in den Mitgliedstaaten der EU zum Erreichen und zur Weiterentwicklung der in den Entwicklungsprogrammen für den ländlichen Raum (EPLR) bestimmten Entwicklungsziele bei. Die NLR ermöglichen und erleichtern den Austausch zwischen all jenen Partnern in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft, die am Vollzug der Politik für die Entwicklung des ländlichen Raums beteiligt sind.

Sachstandsberichte mit aktuellen Informationen über NLR, NUS und ihre Arbeit: 

  1. Der Sachstandsbericht „Errichtung der NUS (Mai 2015) befasst sich mit dem Aufbau der NLR und der NUS zu Beginn der Programmperiode 2014-2020. Schwerpunkte sind die Mitglieder der NLR und die Zusammenarbeit mit den Interessenträgern der ländlichen Entwicklung. 

  2. Der Sachstandsbericht „NLR-Unterstützung zur Anwendung von LEADER/CLLD (März 2016) befasst sich mit folgenden Maßnahmen der NLR und NUS zugunsten von LEADER/CLLD: 

  • Austausch zwischen institutionellen Interessenträgern zwecks Anwendungsoptimierung; 
  • Austausch zwischen Ministerien zwecks besserer Koordination der Mittelverwendung; 
  • Individuelle Unterstützung, Beratung und Schulung lokaler Aktionsgruppen (LAG); 
  • Unterstützung für die transnationale und interterritoriale Zusammenarbeit.

Weiterführende Informationen über die NLR finden Sie hier: 

  • NLR-PorträtsKurzdarstellung von Struktur und Arbeitsweise der NLR und der NUS; 
  • NLR-Instrumentarium: Sammlung nützlicher Arbeitshilfen zur Unterstützung der NUS bei ihrem Beitrag zum Erreichen wesentlicher NLR-Ziele; 
  • NetzwerkselbstbewertungÜberblick über Mittel und Methoden zur Selbstbewertung der NLR.