Untergruppe LEADER/CLLD

Die Untergruppe LEADER und von der örtlichen Bevölkerung betriebene lokale Entwicklung (engl. Community-Led Local Development, Abk. CLLD) ist neben der Untergruppe Innovationen für Produktivität und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft eine der zwei ständigen Einrichtungen der Versammlung der europäischen Netzwerke des ländlichen Raums

Die Aufgabe der Untergruppe LEADER/CLLD besteht im Wesentlichen darin, zur qualitativen Verbesserung der Ausführung von LEADER/CLLD im Rahmen der Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum (EPLR) beizutragen. Im Einzelnen soll sie

  • die Ausführung der Maßnahmen- und transnationalen Kooperationsprojekte im Rahmen von LEADER überwachen und auswerten;
  • gemeinsame Probleme und übertragbare bewährte Vorgehensweisen für die Ausführung von LEADER und fondsübergreifenden CLLD-Strategien ermitteln;
  • das kollegiale Lernen und den Kapazitätsaufbau der LEADER/CLLD-Akteure anregen.

Die Untergruppe besteht aus insgesamt 96 Vertretern von Verwaltungsbehörden (28); nationalen Netzwerken für den ländlichen Raum (28); lokalen Aktionsgruppen (28) und europäischen Organisationen (12).

Tagungen und Dokumente

Hintergrunddokumente