Interaktive Dashboards für GAP-Indikatoren

  1. Polski niedostępny
  2. Deutsch
  3. en
  4. fr

/file/25607_pldashboard_web.jpg

 

Transparenz und Wachstum für eine nachhaltigere Zukunft

Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) bietet nicht nur der Landwirtschaft und dem Agrarsektor der Europäischen Union Vorteile, sondern fördert auch die ländliche Entwicklung und deren immer engere Ausrichtung am Markt mit positiven Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit und Handelstätigkeit der EU. Durch die Unterstützung von fast 7 Millionen Begünstigten trägt die GAP außerdem signifikant zur Verringerung von Armut, zur Steigerung der Beschäftigung und zur Erneuerung ländlicher Gebiete bei. Während sich diese Aussagen alle belegen lassen, stellt sich gleichzeitig die Frage, wie man wirklich wissen kann, ob die GAP ihre beanspruchten Ziele erreicht, und vor allem, wo die entsprechenden Daten zu finden sind. Um größere Transparenz zu erreichen, die Wirkungsabschätzung politischer Leistungen (wie der oben angesprochenen Erfolge) zu ermöglichen und die große Fülle an verfügbaren Informationen besser nutzbar zu machen, hat die Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Europäischen Kommission ein neues Portal mit einem „Dashboard für GAP-Indikatoren“ geschaffen, das ausgewählte GAP-Indikatoren visuell und interaktiv darstellt. Das Ende 2018 eingerichtete Portal wird laufend aktualisiert und erweitert, sowie neue Daten verfügbar werden.

Dashboards stellen Trends der GAP-Indikatoren visuell dar. Sie sind interaktiv und kombinieren Daten auf verschiedenen Ebenen (Leistung, Ergebnisse, Kontext und Wirkungsindikatoren), damit Indikatoren nach einzelnen Themen geordnet veranschaulicht werden können. ‘Die Dashboards’ kompilieren verschiedene Datenbanken, u. a. solche aus der 1. und 2. Säule der GAP, und für jedes Dashboard liegt ein Datenblatt mit Informationen über den betreffenden Indikator vor.

Erfolg messen

Die Daten für die Dashboards stammen aus den gemeinsamen GAP-Indikatoren, die für die Wirkungsabschätzung der GAP herangezogen werden. Die Europäische Kommission definierte den gemeinsamen Begleitungs- und Bewertungsrahmen (CMEF), um ihre Beiträge zu den Zielen der Europa-2020-Strategie, d. h. intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum, abschätzen zu können. Der CMEF besteht aus einer Reihe von Regeln, Abläufen und Indikatoren zur Bewertung der GAP (Einkommensstützung, Marktmaßnahmen und ländliche Entwicklung), und die Europäische Kommission und Mitgliedstaaten beurteilen anhand des CMEF, ob die GAP die folgenden Ziele erreicht:

  • wirtschaftliche Nahrungsmittelproduktion mit Fokus auf landwirtschaftliche Einkommen, landwirtschaftliche Produktivität und Preisstabilität,
  • nachhaltiges Management natürlicher Ressourcen und Klimaschutz mit Fokus auf Treibhausgasemissionen (THG-Emissionen), biologische Vielfalt, Böden und Wasser sowie
  • ausgewogene räumliche Entwicklung mit Fokus auf Beschäftigung, Wachstum und Armut in ländlichen Gebieten.

Der CMEF liefert wichtige Informationen zur Begleitung und Umsetzung der GAP anhand von Indikatoren und Teilindikatoren. Diese beinhalten:

Fortschritt darstellen

Das Indikator-Dashboard ist nach neun Themen gegliedert, für die jeweils ein interaktives Dashboard verfügbar ist, um Daten und Veranschaulichungen verschiedener Kontext-, Output, Ergebnis-und Wirkungsindikatoren bereitzustellen. Die Dashboards lassen sich durchsuchen, individuell anpassen und einfach herunterladen.

Jedes Dashboard umfasst eine Reihe von Datenfeldern, die auf EU-Ebene wie auch nach Mitgliedstaat und verschiedenen Jahren gefiltert und dargestellt werden können (die Jahre 2015–2016 und 2017 werden in Kürze ergänzt). Abb. 1-3

/file/26982_pldashboardt1.jpg
/file/26983_pldashboardt2.jpg
/file/26984_pldashboardt3.jpg
Diese Dashboards lassen sich außerdem als Vergleich zwischen Mitgliedstaaten anzeigen und geben Nutzern so eine äußerst vielfältige Auswahl an Möglichkeiten. Abb. 4/span>

/file/26985_pldashboardt4.jpg
Darüber hinaus sind zu jedem Dashboard detaillierte Hintergrundinformationen zur Herkunft der Daten und Berechnung der Indikatoren verfügbar, und zusätzliche Links leiten Nutzer zu weiterführenden Informationen. Weitere aktuell verfügbare, aber nicht in einem der neun Dashboards enthaltene Daten (z. B. zur Produktivität) sind problemlos über den "data explorer" zugänglich, wo sie auch heruntergeladen werden können. Abb. 5

/file/26986_pldashboardt5.jpg

Von Compliance zu Leistung

Da sich die GAP künftig weniger auf Compliance und mehr auf Ergebnisse und Leistung konzentrieren wird, schafft ein neuer Leistungs-, Überwachungs- und Bewertungsrahmen (PMEF) auf EU-Ebene einen einheitlichen Katalog von Zielsetzungen für Direktzahlungen, Marktmaßnahmen und die ländliche Entwicklung. Diese Dashboards sowie die zusätzlich veröffentlichten Daten können in Mitgliedstaaten bereits jetzt einen wertvollen Beitrag zur Entscheidungsfindung leisten, indem sie eine Grundlage schaffen, auf der vorrangige Maßnahmen identifiziert und die künftigen GAP-Strategiepläne formuliert und erarbeitet werden können. Die Dashboards dienen weiter als wichtiger Kanal für den Austausch von Informationen, um die wichtigsten Botschaften der GAP sowohl während des restlichen aktuellen Programmplanungszeitraums als auch während des kommenden Zeitraums zu kommunizieren.

Neueste Aktualisierungen!

Die Dashboards mit GAP-Indikatoren werden laufend aktualisiert, wenn neue Daten verfügbar werden. Sie wurden im Juli 2019 mit allen Daten für 2018 auf den neuesten Stand gebracht.[1]. Ende Februar 2020 wurden die Dashboards um drei neue Datenpunkte ergänzt:

/file/26987_pldashboard.jpg

Anhand von diesen drei neuen Funktionen können sich Interessenträger einen noch besseren Überblick über die GAP und die getätigten Investitionen verschaffen. Die Dashboards werden vor Ende 2020 ein weiteres Mal aktualisiert.

 

 Entdecken Sie die Dashboards der GAP-Indikatoren

Erfahren Sie mehr über die Dashboards der GAP-Indikatoren: Rural Evaluation NEWS #12


[1] 2018 Claim Year Data