Text verkleinern Text vergrößern

Nordic and Baltic Network Clusters

 

Es gibt acht nationalen ländliche Netzwerke die um die Küste der Ostsee gruppiert sind- Dänemark, Schweden, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Polen und Deutschland.

Die Nordisch-Baltischen ländliche Netzwerke begannen erst im Jahre 2007 regelmäßig zu kommunizieren . "Wir bauten unsere Netzwerke zum ersten Mal auf und wir hatten alle eine Menge zu lernen", erklärte Ave Bremse von dem estnischen ländlichen Netzwerk, "Die selbstverständliche war das Telefon zu und unsere Nachbarn fragen was sie planen und so begann unsere Zusammenarbeit. "

Seit 2008 treffen sich die Netzwerke regelmäßig, zweimal pro Jahr. Die Tagesordnung und Präsentationen von dem 8. Nordischen-Baltischen Treffen in Tallinn, Estland, am 13./14 September 2011, finden Sie hier. Am Treffen der ländlichen Netzwerke waren auch die Fischerei-Netzwerke in der Region anwesend. Als Hans-Olof Stålgren vom schwedischen ländlichen Netzwerk kommentierte: "Wir haben eine gemeinsame Geschichte, eine gemeinsame Identität und eine gemeinsame Zukunft, es ist angemessen, dass wir nun zusammen arbeiten an gemeinsamen Lösungen für unsere gemeinsamen Probleme und Herausforderungen."

Ein kurzes Video über die Vorteile der Nordisch-Baltischen Gruppe convon ländlichen Netzwerken finden Sie hier

Die Nordisch-Baltischen ländlichen Netzwerken haben eine immer wichtigere strategische Rolle in Bezug auf die EU-Strategie für den Ostseeraum (EUSBSR), die von der Europäischen Kommission im Juni 2009 verabschiedet wurde. Klicken Sie hierfür weitere Informationen über die EUSBSR.

Die EUSBSR hat das Ziel , die dringenden Umweltprobleme der Ostsee-Region durch eine integrierte Strategie anzusprechen. Ein wesentliches Element der Strategie ist die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums und die Nordisch-Baltischen ländliche Netzwerke sind fördern aktiv die Synergien zwischen ihre Programme zur ländlichen Entwicklung (REP) und die Ziele der EUSBSR.

Ein Seminar zum Thema "Gemeinsame Maßnahmen zur ländlichen Entwicklung für den Ostseeraum" wurde in Helsinki vom finnischen Ministerium für Landwirtschaft in Zusammenarbeit veranstaltet zusammen mit dem finnischen ländlichen Netzwerk am 28-29 September 2011. Das Ziel der Konferenz war es, Synergien und den Mehrwert einer Kooperation zwischen der EU Strategie für den Ostseeraum und die Programme für die ländliche Entwicklung der Mitgliedsstaaten zu finden. Vollständige Unterlagen des Seminars können hier heruntergeladen werden..